Monika Sadeghi's Blog


Kalle, der weiße Mixhund

Er ist 8 Jahre alt, der Kalle und Namensvetter eines Freundes meines Mannes, der im Moment für bessere Mietbedingungen in Köln kämpft. Das braucht Kalle nicht, er ist sicher bei seinen Menschen, die auch seine Bluterkrankung in Kauf nehmen und seine Hinterbeine, die bei jedem Anfassen knarren. Das ist einfach Liebe zum Tier.



Charlie, diesmal Havaneser

Süße 6 Monate ist er alt, der Charlie. Für dieses Alter hat er sich (fast) tadellos benommen. Bei ihm habe ich die Haare auf dem Rücken mit einem groben Scherkopf geschoren, und den Rest mit der Schere geschnitten.



Stitch, ein ganz lieber Yorkie

Stitch ist jetzt 7 Jahre alt und ein ganz braver Junge. Er ist auch Papas ganz großer Schatz. Kurz sollte er für den Sommer werden, und so war die Verwandlung auch groß. Papa war zufrieden, jetzt müssen nur noch die Temperaturen stimmen.



Kimba, kleiner weißer Löwe

6 Monate jung ist der kleine Kimba und ganz brav war er beim Frisieren. Nur an den Vorderbeinen hat er rebelliert, aber das darf man auch, wenn man so jung ist. Nach einer kurzen Ansprache war auch das vorbei und er war wieder ganz lieb. So freut das die Hundefrisörin.



Sammy, der schneidige Yorkie

Sammy wird nächsten Monat 8 Jahre alt. Frauchen wollte ihn gaaanz kurz geschoren haben, damit es auch lange hält. Bei den jetzigen Temperaturen kann man das machen, und es gibt ja auch noch Mäntelchen.



Joker, der Schapendoes

Joker ist ein knapp 8 Jahre alter Schapendoes-Junge. Beide Frauchen wollten einen Hund haben, der natürlich aussieht. Deshalb habe ich das Fell nur gekürzt und an manchen Stellen gar nicht geschnitten. Typisch für seine Rasse war er etwas hibbelig, und an den Vorderpfoten wollte er gar nicht frisiert werden – wie die meisten Hunde. Aber nach guten 2 Stunden war die Arbeit getan und 2 Scheiben Wurst haben Joker dann auch wieder versöhnt.



Sira, kleine Yorkie-Dame

Sira ist jetzt 8 Jahre alt. Die letzte Zeit hatte sie es nicht gut, ihr Frauchen ist schwer erkrankt und konnte sich nicht mehr um sie kümmern. Da waren verfilzte Haare, lange Krallen und verklebte Augen noch das Wenigste. Aber jetzt hat sie es gut getroffen, wird geliebt und umsorgt, und die restliche Zeit ihres Lebens wird sie es gut haben.

 




Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.