Monika Sadeghi's Blog


Joshi, der Pfiffige

Joshi ist eine Mischung aus Yorkshire-Terrier und Shih-Tzu und noch ganz  jung, nämlich zehn Monate alt. Für seinen ersten Termin bei mir war er relativ lieb.  Natürlich zickte er ein wenig rum, aber das darf ein so junger Hund auch. Ein paar Verfilzungen waren auch vorhanden, aber bei dem Wust an Fell kein Wunder. Deshalb und weil Sommer ist, einfach mal Fell runter, so fühlt er sich jetzt auch wohl und sieht auch  wieder so jung aus, wie er tatsächlich ist.

Joshy



Farino, der Ungestüme

Er ist ein lieber Hundemann, der Farino, aber das heißt nicht, dass er sich alles gefallen lässt. Besonders an den Vorderbeinen und am Kopf möchte er gerne so bleiben wie er ist. Das gefällt allerdings seinen Leuten und auch der Hundefrisörin nicht so. Es steht jetzt eins zu eins, will heißen, Vorderbeine sind gemacht, Kopf nur zum Teil. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Beim nächsten Mal sehen wir weiter, wenn seine Leute fleißig am Kopf geübt und gebürstet haben.

Farino



Balu, der sanfte Riese

Ein großer, stattlicher Hundemann ist der fünfjährige Balu. Für seinen ersten Friseurtermin war er ziemlich brav, wenn auch ein wenig unhandlich. Leckerchen hat er für sein Leben gern und hat daher auch sehr genossen, dass er fürs Bravsein so reichlich belohnt worden ist. Für die kommenden, hoffentlich warmen Temperaturen ist er jetzt bestens gerüstet, denn die Familie geht in den Sommerurlaub an die See. Viel Freude beim Toben im Meer!

balu



Oskar, der Elo

Oskar ist ein hübscher 7jähriger Elo-Mann. Elo ist eine noch junge Hunderasse, die es in vielen Farben und auch Größen gibt. .Ein bisschen aufgeregt und hibbelig war er beim Scheren, aber nie böse. Viel Fell musste runter, damit er die wohl hoffentlich bald kommenden Sommertemperaturen besser übersteht. Im Nachhinein war er glücklich und zufrieden und Frauchen und Hundepflegerin auch.

oskar



Golden Retriever Sam

Der liebe und gutmütige Sam wird jetzt sieben Jahre alt und hat sein endgültiges Zuhause nun gefunden. Leider hat der Vorbesitzer eine schwere Krankheit und musste ihn abgeben, aber ich glaube, dort, wo er jetzt ist, hat er es gut.

Er war auch ganz lieb beim Scheren, bis auf die Vorderbeine, aber das ist ja ein altes Lied. Leckerchen hat er dann am Schluss auch reichlich bekommen, das hatte er sich verdient.

sam



Laika, die Ängstliche

Laika ist jetzt (oh, ich habe es vergessen) vier oder sechs Jahre alt und eine Podenco-/Husky-Dame. Sie ist von klein auf sehr ängstlich gewesen und ist auch schon mit sechs Wochen von ihrer Mutter getrennt worden, weil diese gestorben war.

So war denn auch der Schwanz meistens eingeklemmt, aber: zum Schluss hat sie dann Leckerchen genommen und wollte auch nicht schnell weg. Ein gutes Zeichen!

Laika



Die „M“-chen: Mona und Maja

Maja und Mona sind beide vier Jahre alt, weil Geschwisterchen. Ich habe Maja mal vor der Schur fotografiert und Mona hinterher. Was man nicht so genau sehen kann auf Majas Foto ist, dass sie und auch ihre Schwester komplett verfilzt waren. Man konnte nach der Schur die Haare in dicken Streifen abziehen. Das passiert natürlich, wenn man nicht oder nicht gut genug bürstet. Daher empfehle ich immer, dass, sollte man nicht in der Lage sein, aus welchen Gründen auch immer, die Hunde oder auch Katzen zu pflegen, die Tiere immer kurz zu halten, damit so etwas nicht passiert.

Wenn die Haare so verfilzt sind und richtige Matten aus den Haaren entstehen, dann können sich die Hunde weder kratzen noch putzen, Ungeziefer kann sich breit machen und die Haut kann sich entzünden, weil keine Luft mehr drankommt.

Wir sind jetzt übereingekommen, dass die beiden zumindest alle drei Monate zur Pflege kommen, damit so etwas nicht noch einmal passiert.

20160407_115038Mona




Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.